Angebote zu "Centre" (7 Treffer)

PublicPress Stadtplan City Centre Map Munich
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

English version of the City Centre map Munich. Die englische Ausgabe des Stadtplans München. Bicycle tour along selected sights, with street index, Railroad and Underground map. Scale 1:15 000

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Holiday Inn Munich - City Centre
499,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschland

Anbieter: TUI.com
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Erinnerung gegründet auf Wissen/Remembrance Bas...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erinnerung gegründet auf Wissen/Remembrance Based on Knowledge:Das NS-Dokumentationszentrum München/The Munich Documentation Centre for the History of National Socialism

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Edi Rama
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Schaffen des albanischen Künstlers und Ministerpräsidenten Edi Rama ist untrennbar mit seiner politischen Karriere verbunden: Während Telefonkonferenzen und Meetings fertigt er Zeichnungen und Aquarelle auf den Ausdrucken seiner Terminagenda, auf seinen Arbeitsnotizen, auf Protokollen, Faxen und anderen Korrespondenzpapieren an. Die Arbeiten, die im Umfeld staatlicher Macht entstehen, bilden ein abstraktes Tagebuch, eine lebendige Aufzeichnung des politischen Lebens und der Spannungen des Alltags zwischen Macht und Kunst. Work ist die erste Publikation, die neben den Zeichnungen auch die Keramikskulpturen sowie die Wandtapete präsentiert, die inspiriert von einer ähnlichen Tapete in Ramas Amtsbüro in Tirana entstand. Aus über 700 von Ramas Zeichnungen bestehend, zieht sich die Tapete durch das ganze Buch und stellt einen immanenten Zusammenhang zwischen seinen Arbeiten her. Neben Texten zu Ramas Werk enthält der Band auch ein Gespräch mit dem Künstler. Edi Ramas (*1964, Tirana) Arbeiten wurden bereits auf der Biennale Venedig 2017 und der Biennale São Paulo 1994, im Haus der Kunst, München, im Centre Pompidou, Paris, und weiteren renommierten Häusern ausgestellt. Seine politische Karriere begann als Kulturminister Albaniens im Jahr 1998. 2017 wurde er zum zweiten Mal zum Ministerpräsidenten Albaniens gewählt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Über Christian Petzold
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Christian Petzold ist einer der erfolgreichsten deutschen Filmemacher seiner Generation. Seine Filme erfahren national und international große Anerkennung. Erstmals widmet sich ein deutschsprachiger Band seinen Arbeiten aus filmwissenschaftlicher Perspektive. Dabei ist sein Werk aktueller denn je: In den letzten zwei Jahren fanden drei Retrospektiven zu Christian Petzold statt: 2016 im Rahmen des Filmfests München und im Österreichischen Filmmuseum Wien sowie 2017 im Pariser Centre Pompidou. Wurde Petzold bereits mit dem Deutschen Filmpreis 2001 für DIE INNERE SICHERHEIT, spätestens aber mit dem Silbernen Bären 2012 für BARBARA von der Kritik viel beachtet, wird er mittlerweile von den filmkulturellen Institutionen als einer der wichtigsten Autoren im europäischen Filmkontext wahrgenommen. Zugleich steht sein jüngster Film, TRANSIT, kurz vor der Premiere. Ein guter Zeitpunkt also, um auf sein bisheriges Werk zurückzuschauen. Der Band versammelt Beiträge von Autoren aus der deutschsprachigen und internationalen Filmwissenschaft, die verschiedene theoretische Perspektiven auf sein Werk entwerfen: Wie haben die Filme die politischen und ökonomischen Veränderungen in Deutschland seit der Wende und im Zuge der neoliberalen wirtschaftlichen Entwicklung reflektiert? Wie haben sie einem neuen europäischen Kino den Weg geebnet, das gleichermaßen gegenwartsbezogen wie unkonventionell im Umgang mit dem gesamten Spektrum filmischen Erzählens verfährt? Welche Rolle spielen Bezüge auf das Genrekino, den Fernsehfilm und die Filmgeschichte in seinen Filmen? Und wie kommen sie immer wieder auf die deutsche Geschichte zurück? Petzolds Filme stoßen seit den 1990er Jahren Türen in die filmische Gegenwart auf - das Nachdenken über seine Filme bedeutet, über das heutige Kino zu reflektieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Jesus auf der Seidenstraße
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Anlass zu diesem Buch war die zunehmend von den Medien verbreitete These, Jesus habe die Kreuzigung überlebt, sei nach Kaschmir gezogen, und sei dort, hoch betagt, gestorben. Sein Grab befinde sich in Shrinagar. Obwohl diese Berichte eigentlich das Christentum zutiefst hätten erschüttern undprovozieren müssen, fanden sie erstaunlicherweise nur geringes Echo. Der Autor begann aufgrund dieser scheinbaren Gleichgültigkeit der Kirchen und der Gläubigen dem Phänomen Jesus nachzugehen. Insbesondere der Frage seiner langjährigen Abwesenheit von Jerusalem, seinem Charisma und seinen religiösen Vorstellungen. Was hat Jesus wohl in jenen etwa 18 Jahren seines Lebens bis zu seiner Rückkehr nach Israel unternommen, wo hätte er gewesen sein können, und vor allem: wo könnte er seine für den jüdischen Klerus so umstürzlerischen Ideen vorgefunden und in seine eigene Lehre integriert haben? Die Spur führt gen Osten, nach Zentralasien und zu Religionen, die zu Zeiten Jesu im Kreuzungspunkt wichtiger Handelsstraßen lagen: Buddhismus, Zoroastrismus, Hinduismus. Auf der berühmten ´´Seidenstraße´´ standen nicht nur Händler in stetem Waren- und Informationsaustausch, sondern verbreiteten auch Prediger, Propheten, Magier und andere Weltverbesserer ihre Ideen. Ein wesentlicher, von der säkularen Literatur meist vernachlässigter und von der theologischen Literatur weitgehend ignorierter Aspekt ist dabei die begründete Vermutung, dass Jesu Jerusalem verließ, in der Absicht, die verlorenen Stämme Israels zu suchen und heimzuführen, wie es aus seinen späteren Äußerungen immer wieder hervorgeht. Der Autor hat versucht, den Weg Jesu zu den ´´verlorenen Stämmen´´ nachzugehen und dabei nicht nur die historischen Zustände und Ereignisse um die Zeitenwende entlang dieser Strecken aufzuzeigen, sondern auch die Orte der jüdischen Diaspora nach ihrer Vertreibung aus Israel zu lokalisieren. Ein weiterer triftiger Grund für Jesus, Jerusalem zu verlassen, war wohl auch sein den Priestern höchst unerwünschter Auftritt im Tempel gewesen. Zumal Jesus als vermutlich uneheliches Kind eines römischen Besatzungssoldaten nur als Mensch zweiter Klasse galt und als unreifer Knabe (er hatte noch nicht die Bar-Mizwa erhalten) ohnehin nicht befugt war, sich im Tempel zu artikulieren. Das Turiner Grabtuch, für dessen Echtheit zahlreiche medizinisch und labortechnisch überzeugende Beweise vorliegen, bildet den Ausgangspunkt für weitere Untersuchungen. Wie hat Jesus die Kreuzigung überleben können, welches waren seine Helfer, wie konnte er den römischen und jüdischen Verfolgern entkommen und auf welchen Wegen hätte er sich nach Asien retten können? Seiner eigenen Theorie stellt der Autor eine Zusammenfassung der bisherigen Literatur zum Thema Kreuzigung, Kreuzabnahme und Genesung Jesu voran. Es entsteht so eine ebenso faszinierende wie glaubwürdige Hypothese über den ´´historischen´´ Jesus und die Wurzeln des Christentums. Die ´´Auferstehungslegende´´ wird in den Bereich der Mythen verwiesen, ohne dass damit die Bedeutung der Person oder der Botschaft Jesu bestritten würde. Der Autor: Karl-Ferdinand Schaedler lehrte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität Afrikanische Kunst. Geboren 1930, absolvierte er nach dem Abitur zunächst Handwerkslehre, Gesellenzeit und Meisterprüfung in Hamburg und war danach als Werkmeister in Siegen tätig. Ab 1954 Studium der Betriebswirtschaft in München. 1959 USA-Aufenthalt, Studium in Kalifornien. 1960 Promotion zum Dr. rer. oec. in Innsbruck, danach Stipendium am Centre Européen Universitaire in Nancy. 1962 Eintritt in das IFO-Institut für Wirtschaftsforschung, 1963 in die Afrika-Studienstelle, verbunden mit zahlreichen Forschungsaufträgen in Afrika im Bereich Entwicklungshilfe. 1968 Forschungsauftrag in Peru und Chile für das internationale Arbeitsamt. 1969 Leiter der Personalabteilung im IFO-Institut. Seit 1970 selbstständiger Berater für Entwicklungshilfe-Projekte mit verschiedenen Missionen in Afrika, Asien und Lateinamerika. 1973 und 1975 erste Publikationen über afrikanische Kunst. Seit 1976 Organisation zahlreicher Ausstellungen über afrikanische Kunst in München, Kempten, Olten und Wien, daneben Experte für afrikanische und ozeanische Kunst im Auktionshaus Ketterer. 1979 bis 1985 Studium der Ethnologie in München mit Promotion zum Dr. phil. Karl-Ferdinand Schaedler ist Verfasser mehrerer Standardwerke über afrikanische Kunst und berät seit 1994 ein renommiertes Münchner Auktionshaus für die Bereiche afrikanische und ozeanische

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Älter werden im Quartier: Soziale Nachhaltigkei...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dass die demografische Entwicklung in Deutschland nicht nur von Fragen der Überalterung verbunden mit explodierenden Pflegekosten geprägt ist - unsere Gesellschaft also nicht nur ´´weniger´´ und ´´älter´´, sondern längst auch ´´bunter´´ als Beschreibung der Folge von Zuwanderungen geworden ist, wurde bisher selten gemeinsam betrachtet. Das wissenschaftliche Zentrum CeSSt - Centre of Research for Society and Sustainability der Hochschule Fulda hat deshalb im Jahr 2013 dem Thema eine Fachtagung gewidmet, deren Beiträge und Diskussionsergebnisse in diesem Band zusammengestellt wurden. Dabei wurden gleich mehrere Dimensionen sozialer Nachhaltigkeit in den Blick genommen, die in der interdisziplinären Nachaltigkeitsforschung eine besondere Rolle spielen: Neben den Fragen von Generationengerechtigkeit und sozialem Ausgleich sind gerade Aspekte von Teilhabe und Partizipation bedeutsam. Anlass der Tagung waren zunächst die Ergebnisse des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts ´´AMIQUS - Ältere MigrantInnen im Quartier: Stützung und Initiierung von Netzwerken der Selbstorganisation und Selbsthilfe´´, das von 2009 bis 2012 in Wiesbaden, Fulda und München umgesetzt wurde. Für diese Diskussion wurden weitere Praxisforschungsprojekte vorgestellt, die mit dem Ziel ´´Soziale Innovationen für mehr Lebensqualität im Alter´´ zu entwickeln, entstanden sind und aus einer sozialräumlichen und partizipativen Perspektive die Lebenssituation älterer Menschen in der Stadt untersucht haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot